Kreiskliniken schränken Besuchsmöglichkeiten ein

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter

Hofgeismar/Wolfhagen/Landkreis Kassel. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation schränken die Kreiskliniken Hofgeismar und Wolfhagen ab sofort die Besuchsmöglichkeiten ein. „Wer einen Patienten besuchen will, muss ab sofort einen 2G+-Nachweis erbringen“, informiert Betriebsleiter Silvain Uick. Damit müssen Besucher der Kreiskliniken entweder geimpft oder genesen sein und außerdem einen negativen Antigen-Test (Bürgertest), der nicht älter als 24 Stunden ist, vorweisen. „Für uns steht der Schutz unserer Patienten und die Arbeitsfähigkeit des Krankenhauses an erster Stelle und wir bitten daher um Verständnis für diese Maßnahmen“, so Uick weiter. Aktuell sind Besuche zwischen 15.30 Uhr und 18.00 Uhr möglich. Jeder Patient darf während dieser Zeit eine Person empfangen, die sich eine Stunde im Zimmer des Patienten aufhalten kann.

Auch Väter fallen als Begleitperson unter die 2 G-Regelung. Uick: „Hier bieten wir eine Testmöglichkeit direkt vor dem Kreissaal an“. Ungeimpfte oder nicht genesene Begleitpersonen dürfen nicht mehr bei der Geburt dabei sein.

Lebensbedrohliche Erkrankungen

112

Notruf

In medizinischen Notfällen (beispielsweise Verdacht auf Herzinfarkt oder Schlaganfall oder andere) und bei Verletzungen wählen Sie bitte den Notruf.

Keine lebensbedrohliche Erkrankungen

116 117

Ärztlicher Notdienst

Wenn keine bedrohliche Erkrankung vorliegt und Sie außerhalb der Sprechzeiten der Arztpraxen dringend einen Arzt benötigen, wenden Sie sich bitte an den ärztlichen Notdienst.