Unterstützung & Beratung

Sozialdienst

Bei einem stationären Krankenhausaufenthalt haben Sie als Patient*in einen Anspruch auf ein Entlassmanagement. Wir kümmern uns darum, dass Sie nach Ihrer stationären Behandlung in unserem Krankenhaus umfassend weiterversorgt werden können.

Unser multiprofessionelles Team aus Pflegepersonal, Ärzt*innen und Sozialdienst erheben schon während der Aufnahme Ihren individuellen Bedarf und kümmern sich um eine bestmögliche Anschlussversorgung. Gerne beziehen wir auch Angehörige in die Entlassungsplanung mit ein, um eine passende Anschlussbehandlung zu gewährleisten.

Wir unterstützen Sie bei der Organisation der häuslichen Versorgung durch einen Pflegedienst, die Beantragung eines Pflegegrades oder dessen Höherstufung sowie der stationären Versorgung in Form einer Kurzzeit- oder langfristigen vollstationären Pflege in einem Pflegeheim oder Hospiz, welches wir nach Möglichkeit gemeinsam mit Ihnen auswählen. Ebenso können wir für Sie ein ambulantes Palliativteam organisieren. Außerdem sind wir Ihnen bei der Beantragung von Anschlussheilbehandlungen inklusive Terminvereinbarungen in ihrer Wunschrehabilitationseinrichtung sowie der Organisation von Aufenthalten in einer Akutgeriatrie behilflich. Zusätzlich beraten wir Sie gern zum Thema Vollmacht, Patientenverfügung sowie zum Schwerbehindertenrecht.

Im Überblick

Beratung & Organisation der weiteren Versorgung nach dem Krankenhaus­aufenthalt
  • Pflegeversicherungsleistungen
  • Organisation häuslicher Pflege (ambulanter Pflegedienst/Angehörige…)
  • Organisation von stationärer Kurzzeitpflege
  • Organisation der Aufnahme in eine Pflegeeinrichtung
  • Vermittlung und Organisation einer ambulanten palliativ Versorgung oder der Aufnahme in eine Hospizeinrichtung
  • Beratung zu ergänzenden Angeboten (z.B. Hilfsmittelversorgung, Hausnotruf, Essen auf Rädern, hauswirtschaftliche Hilfen…)
Einleitung von Reha-Maßnahmen
  • Beratung zu geeigneten Einrichtungen
  • Unterstützung bei der Antragstellung
Sozialberatung
  • Informationen und Beratung zur Patientenverfügung, Vorsorge-vollmacht und Betreuungsrecht
  • Information und Beratung zum Schwerbehindertenrecht
  • Vermittlung an Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen oder andere weitergehende Hilfen (z.B. Demenzberatung)

Wir sind für Sie da!

Tanja Nikolai

Sozialdienst Hofgeismar

Claudia Blumestein-Kilian

Sozialdienst Hofgeismar

Carolin Gabriel

Sozialdienst Wolfhagen

Lebensbedrohliche Erkrankungen

112

Notruf

In medizinischen Notfällen (beispielsweise Verdacht auf Herzinfarkt oder Schlaganfall oder andere) und bei Verletzungen wählen Sie bitte den Notruf.

Keine lebensbedrohliche Erkrankungen

116 117

Ärztlicher Notdienst

Wenn keine bedrohliche Erkrankung vorliegt und Sie außerhalb der Sprechzeiten der Arztpraxen dringend einen Arzt benötigen, wenden Sie sich bitte an den ärztlichen Notdienst.